Merkzettel Katalog per Post Newsletter
Freienstein auf FöhrFreienstein auf Föhr

Nieblum mit Goting

 

Auf halber Strecke zwischen der West- und der Ostseite liegt Nieblum - zweitgrößter Ort und wohl das schönste Dorf auf Föhr und eines der schönsten Dörfer in Schleswig-Holstein, mit schmucken Friesenhäusern, mächtiger Kirche und einem ruhigen Strand - lang und breit. In Nieblum auf Föhr kommen heute auf jeden Einwohner 27 Gäste. Nieblum ist neben Wyk auf Föhr die älteste Fremdenverkehrsgemeinde der Insel Föhr.

Dem Zauber und Charme von Nieblum ist bislang jeder Gast erlegen. Katzenkopf- oder meerkieselgepflasterte Sträßchen, weißblaue und rote Kapitänshäuser unter Reet, prächtige Lindenalleen, blühende Rosen, die Gärten und Eingänge in schönster Pracht säumen, haben eben einen unbeschreiblichen Reiz. Besonders einladend ist der kleine Park De Meere mit seinem Ententeich, Strandkörben zum Verweilen und Spielmöglichkeiten.

Viele der alten Friesenhäuser gehörten einst Kapitänen, die sich ihr Vermögen als Seefahrer, oft auf holländischen Walfangschiffen, verdienten. Dies war eine harte und gefährliche Arbeit, von der viele nicht mehr lebend nach Hause kamen. Zeugnis hiervon geben die Grabsteine auf dem Friedhof rund um den Friesendom St. Johannis, erbaut im 13. Jahrhundert und die größte der drei Inselkirchen. Die größte Kirche der Insel wird zugleich Friesendom genannt.

Schlendern Sie durch den Ortskern Nieblum und entdecken die Galerien Föhrer Künstler, Leckereien der gastronomischen Betriebe und viele kleine Lädchen. Der Nieblumer Strand ist feinsandig, breit, flach, bewacht und nur ca. 10 Fußminuten vom Ortskern entfernt. Ein Kinderspielplatz, ein kleines Restaurant sowie ein Bereich für Hunde und ein Strand für FKK-Liebhaber hält er auch für Sie bereit. Wer es nicht nur schön, sondern auch schön sportlich mag, hat in Nieblum eine große Auswahl: Hier kann man auch Surfen, Tennis spielen, Fahrradfahren, an Fußballspielen teilnehmen und Golfen auf einer der gepflegtesten Golfanlagen Norddeutschlands.