Merkzettel Katalog per Post Facebook Newsletter
Freienstein auf FöhrFreienstein auf Föhr Ihr Föhr Moment gesucht

Föhr und seine Inseldörfer

Schon der Dänenkönig Christian VIII. schätzte die grüne Insel Föhr als Sommerresidenz. Die meisten Dörfer der Insel wurden im Mittelalter gegründet, und so mancher Ort erzählt mit seinen Bauwerken von einer glorreichen und bewegten Vergangenheit. Die schmucken Kapitänshäuser in Nieblum berichten von der Zeit der Walfänger und der Handelsschifffahrt. Die putzigen, gemütlichen Häuschen in Wyk geben Kunde von den Dänen. Insgesamt gibt es neben der Hauptstadt Wyk 16 Dörfer auf Föhr, jedes mit eigenem Charakter und mit ganz eigenen Reizen. Entsprechend groß ist auch die Auswahl an Quartieren. Ob rustikal, ländlich und verträumt oder modern und verspielt, Föhr bietet für jeden Geschmack etwas. Und besonders Kinder sind willkommene Gäste auf dieser freundlichen Insel.

Wyk auf Föhr

Information an unsere Gäste Wyk/Südstrand
Ab April 2016 entsteht das Wellnessresort Südstrand Wyk. Dies ist mit umfangreichen Baumaßnahmen verbunden. Nähere Informationen finden Sie hier:
www.suedstrandwyk.de/bauzeitplan/

Wyk liegt im äußersten Südosten der Insel Föhr. In Wyk leben 4.500 Einwohner mit Hauptwohnsitz, doch in der Hauptsaison halten sich etwa 20.000 Menschen in der Stadt auf. Wyk auf Föhr ist der größte Ort und die einzige Stadt der Insel. Die Stadt hat zentralörtliche Funktion für die Inseln Föhr und Amrum ...

mehr

Alkersum

Ob hoch zu Pferd durch die Natur, auf dem Fahrrad kreuz und quer über die Insel oder der Kultur auf der Spur: In Alkersum stehen Ihnen alle Wege offen. Das Inseldorf begrüßt Sie mit einem malerischen Ortskern, reicher Fauna und Flora darum herum und einem weit über die Nordsee hinaus bekannten Museum.

mehr

Borgsum

Auf dem Weg von Nieblum nach Utersum fahren Sie durch das Dorf Borgsum. Der Ortsname bedeutet Siedlung an der Burg. Gemeint ist die Lembecksburg. Dabei handelt es sich um einen 10 m hohen Ringwall mit einem Durchmesser von 95 m, der im 9. Jahrhundert zum Schutz vor den Wikingern angelegt wurde.

mehr

Dunsum

Nordseeblick bis zum Horizont und auf die Inseln Sylt und Amrum. Wattwanderungen, Deichschafe, ländliche Idylle und die vielleicht traumhaftesten Sonnenuntergänge auf Föhr: Wer Erholung inmitten der Natur sucht, der findet sie in Dunsum.

Das Dorf Dusum mit den beiden Ortschaften Klein- und Groß-Dunsum liegt ...

mehr

Hedehusum

Das Dorf wird seit 1462 in alten Dokumenten genannt, hat sich vor 30 Jahren der größeren Nachbargemeide Utersum als Ortsteil angeschlossen, ist aber mit seinen nicht einmal 100 Einwohnern klein und kuschelig geblieben. Es liegt abseits vom Tagestourismus ...

mehr

Midlum

Der Name verrät es schon: Midlum ist das Dorf in der Inselmitte. Das 1462 erstmals urkundlich erwähnte Middelum liegt am Rand der Föhrer Marsch, die mit ihren Obstbäumen und dem hohen Gras wohl der Inbegriff für Erholung ist. Hier mitten im Grünen und in den typischen Friesenhäusern wohnt es sich ganz besonders idyllisch.

mehr

Nieblum mit Goting

Auf halber Strecke zwischen der West- und der Ostseite liegt Nieblum - zweitgrößter Ort und wohl das schönste Dorf auf Föhr und eines der schönsten Dörfer in Schleswig-Holstein, mit schmucken Friesenhäusern, mächtiger Kirche und einem ruhigen Strand - lang und breit.

mehr

Oevenum

Zwischen den Dörfern Wrixum und Midlum liegt das nette friesische Dorf Oevenum. Die Gemeinde zählt mit fast 600 Einwohnern und einer Fläche von 1.053 ha zu den größten Dörfern der Insel. Die Gemütlichkeit, das Wohlfühlen und Erholen vom ersten Augenblick an ...

mehr

Oldsum

Die Gemeinde Oldsum besteht aus den drei Dörfern Oldsum, Klintum und Toftum, die sich über rund zwei Kilometer entlang der Hauptstraße erstrecken. Oldsum wurde erstmals 1462 urkundlich erwähnt. Im 17. Jahrhundert war das Dorf ein wichtiger Walfängerort.

mehr

Süderende

gehörte früher zur Gemeinde Oldsum, dessen südliches Ende er darstellte. Mit nur etwa 200 Einwohnern ist Süderende eine der kleinsten Gemeinden auf Föhr, aber ein echtes Friesendorf. Rund um den Dorfkern säumen Friesenhäuser die Gassen. Die meistgesprochene Sprache unter den Einheimischen ist das Föhrer Friesisch.

mehr

Utersum

Das über 600 Jahre alte Nordseebad mit seinen urgemütlichen Reetdachhäusern im alten Ortskern hat einiges zu bieten. Hier gibt es keinen Trubel. Dafür bieten sich eine Menge Ruhe- und Erholungsmöglichkeiten und zum Abschluss eines erholsamen Tages gibt es den wohl schönsten Sonnenuntergang Deutschlands.

mehr

Witsum

So klein, so schön. Versteckt zwischen Wald und Wiesen ist Witsum eine der kleinsten Gemeinde der Insel Föhr. Witsum liegt im Westen der Insel Föhr am Rande des sich grob am südlichen Inselufer entlangziehenden Geeststreifen oberhalb der Godelniederung.

mehr

Wrixum

Wrixum liegt an der Ortsgrenze zu Wyk. Der alte Ortsteil entstand im 15. Jahrhundert als Langdorf entlang der Marsch. Im Laufe der Zeit hat sich Wrixum immer mehr auf die Geest ausgedehnt. Bei einem Spaziergang durch das Dorf kann man den ursprünglichen friesischen Charakter ...

mehr